Feindosierventile

Präzision auf höchstem Niveau

Erfordert die Anwendung eine exakte Dosierung von Gasen oder Flüssigkeiten, so sind die Feindosierventile der Serie MT1 die richtige Wahl. Aufgrund der verbauten Spindelspitzen mit 3° Steigung und einer Sitzbohrung von 1,2mm Durchmesser lassen sich selbst geringste Volumenströme präzise einstellen. Der maximale Durchflusskoeffizient beträgt dabei cv = 0,024. Durch das extra feine Spindelgewinde lässt sich dieser über 18 Spindelumdrehungen stufenlos bis auf nahezu 0 reduzieren. Unter Verwendung des optionalen Micrometer-Handrades lässt sich die Spindelposition mühelos reproduzieren.

Für eine besonders exakte Regulierung ist die Serie MT ebenfalls auf Anfrage mit einem maximalen Durchflusskoeffizienten von cv = 0,01 verfügbar. Die Steigung der Spindelspitze beträgt dabei 1°.

EIGENSCHAFTEN

  • Druck: bis zu 345 bar (5000 psi) bei 21 °C (70 °F) und Edelstahl 316
  • Temperatur: von -54 °C bis 232 °C (-65 °F bis 450 °F)
  • Werkstoffe: Edelstahl 316 oder Messing
  • Packungsmaterial: PTFE

AUSFÜHRUNGEN

  • Gerade Form (Standard) oder Winkelform (90°)
  • Verschiede Anschlüsse (Hy-Lok Klemmringverschraubungen, NPT Außengewinde)
  • Verschiedene Durchflusskoeffizienten (cv = 0,024 oder 0,01)

Spindel-Ausführungen

  • Nadelspitze mit 3° Steigung
  • Nadelspitze mit 1° Steigung

PRÜFUNGEN

  • Stickstoff bei 69 bar (1.000 psi) mit einer max. Leckrate von 0,1 Ncm³/min
  • Hydrostatischer Test des Gehäuses mit 1,5fachem zulässigem Arbeitsdruck
  • Andere Prüfungen auf Anfrage

 

 

Sicherheit bei der Produkt-Auswahl

Für die sachgemäße Installation, Material-Kompatibilität, Inbetriebnahme und Wartung der Produkte hat der Anwender die Verantwortung. Der gesamte System-Aufbau muss unter dem Gesichtspunkt der optimalen Leistung und Sicherheit vorgenommen werden!

Sie haben Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!